Allgemein · Dog

„Arco’s BARF Selection“ – Dallgow-Döberitz

Hallo,

heute habe ich ein spezielles Thema für alle Katzen- und Hundeliebhaber. Alle Veganer und Vegetarier bitte nicht weiterlesen!

Ein Interview mit Antje und Tobias Bock

&

den Hunden Arco und Baron img_0739

Ich: Wie seid Ihr auf die Idee gekommen, so ein Geschäft zu eröffnen?

Tobias Bock:

Aus der Not heraus ist die Idee entsprungen. Schichtdienst und der damit verbundene Stress war nicht so förderlich für unser Leben und aus der Erfahrung, wie schwierig es ist, dass richtige Futter zu bekommen,

– „Wir haben einen heiden Aufwand betrieben, um ein gutes Futter zu finden. Verschiedene Sachen haben wir ausprobiert und auch in lokalen Geschäften eingekauft. Dann haben wir einen guten Hersteller gefunden. Er hatte aber nur in Marienfelde, Kreuzberg und Reinickendorf seine Geschäfte. Einfach zu zeitaufwendig auf Dauer.“ –

war die Idee gereift, ein Geschäft im Havelland zu eröffnen.

Mit ihrer Idee gingen sie auf den Hersteller zu, erklärten ihr Vorhaben. Er wollte gerade in Spandau ein neues Geschäft aufbauen, fand die Idee sehr gut und stornierte sein Vorhaben. In Dallgow-Döberitz bei „Arco’s BARF Selection“ finden seine Produkte einen neuen Platz.img_0743-2

Bahnhofstraße 151,
(am Bahnhof Dallgow-Döberitz),
14624 Dallgow-Döberitz

Anfahrt (Quelle: Eheleute Bock)

Anfänglich haben sie viele verschiedene Sachen angeboten, um auch die Umstellung auf Barf zu vereinfachen und eine Bandbreite anzubieten. So nach und nach möchten sie nur die Sachen verkaufen, von denen sie selber 100% überzeugt sind.img_0720-2Ich: Kommt Ihr aus der Branche oder wie seid Ihr darauf gekommen?

T.B.

  1. Meine Schwester hat einen Hund und der war in Pflegschaft bei uns. Er wurde gebarft und somit mussten wir uns mit dem Thema auseinander setzten.
  2. Prinzip des Barfen ist ganz einfach:

    „Bei Barf schaut man in die Natur – was macht sie eigentlich, wie regelt sie das Futter und man muss es nur nachbauen.“

  3. Ich komme aus der Wissenschaft, deshalb fällt es mir leicht die Zusammenhänge zu verstehen und diese gut erklären kann.

Antje Bock:  „Ich erkläre es wieder anders, aber wir ergänzen uns gut.“

T.B.

4. Im Endeffekt ist eigentlich Barf nur ein neuer Name für das was die Natur schon seit Millionen Jahren macht. Sie bietet an und die Tiere fressen
es. Das Tier weiß auch nicht was es da frisst. Man muss nur alles da haben was es braucht.

5. Bei uns kann man aussuchen was die Katze oder der Hund braucht.img_0734-2

 

Ich: Da kann man ja die Türen aufmachen, wenn sie fressen sollen was sie brauchen 😉img_0723-2T.B. 🙂 Nein.

Man kann es wissenschaftlich erklären, es kompliziert machen, braucht man aber nicht.

Ich: Ja das ist richtig, aber es fühlt sich gut an, wenn ich (Kunde) eine Frage habe oder gerade umstellen möchte, das sich die Zeit genommen wird und ich das Gefühl habe, sie wissen von was sie da sprechen. Im Gegensatz zu anderen Geschäften.“

T.B.

Ja das ist schon komisch, wir führen den Laden so wie wir es für richtig empfinden.  So wie wir selber gern bedient werden würden. Durch Kunden erfährt man, dass in anderen Geschäften dies oftmals nicht der Fall ist, wo man es aber erwartet.

Mit dem eröffnen des Ladens erhielten wir Feedback, dass endlich jemand berät und Fragen beantwortet. Eben nicht nur etwas erzählt, um etwas zu kaufen. Kunden rufen auch an und fragen nach.

Der Service hört damit aber nicht auf, denn wer es nicht in den Laden schafft, nimmt den Lieferservice in Anspruch.

Ich: Arco (Deutscher Schäferhund) und Baron (Schäferhund-Hütehund-Mix) sitzen direkt an der Quelle. Wie gehen sie mit dem Kommen und Gehen der Kunden um? Zumal bei Euch ja auch Hunde mit rein dürfen.Kunde ist Hund ;-)T.B.

Wir haben 2015 Arcor und 2016 Baron aus dem Tierheim adoptiert. Für die beiden ist es natürlich auch toll immer dabei zu sein. Französische Bulldoggen mögen sie nicht so sehr, aber ansonsten gibt es keine Probleme.

img_0735A.B.

Sie können die ganze Zeit rumlaufen und ab und zu gehen sie zur Tür und bellen. Dann trauen sich die Leute nicht herein. Das ist mir schon unangenehm. Ansonsten ist es eine entspannte Atmosphäre.

Ende des kleinen Interviews.

Mein Fazit:

Antje und Tobias Bock lieben ihr Geschäft und gehen darin mit Leib und Seele auf. Das kann man richtig fühlen. Sogar an den Adventskalender für unsere Lieblinge hatten sie gedacht. Sie sind sehr offen für alle Fragen – auch für mein kleines Interview-. Dafür nochmal ein liebes Dankeschön!

Die beiden Hunde Arco und Baron waren bis jetzt immer auf ihren Kissen an der Kasse völlig entspannt. Und ganz ehrlich, bellen muss auch mal sein und auch wir sind nicht immer gleich gut drauf. Vielleicht versuchen die verbellten Kunden noch einen 2. Anlauf um den – aus meiner Sich – tollen Laden zu erkunden.

Ab pro po Kunden. Eine gemütliche Sitzbank und ein Bettchen laden zum Verweilen ein, während ein Herrchen die Qual der Wahl hat und eine Auswahl aus dem Sortiment kauft. 😉 oder das Frauchen viele Fragen hat, welche mit Geduld beantwortet werden. Preis, Leistungsverhältnis mit der tollen Beratung ist super. img_0727So das war mein kleiner Ausflug nach Dallgow – Döberitz zu „Arco’s BARF Selection“.

Hat euch der Bericht gefallen und habt ihr Freunde oder Bekannte, welche Hunde oder Katzen besitzen, dann ist teilen ausdrücklich erwünscht!

Danke das Ihr auf meine Seite geschaut habt und freue mich auf euren nächsten Besuch.

Wir wünschen euch einen angenehmen Abend

Nadine & Lumpi & Sophie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *