Allgemein · Dog

Chihuahua – Chiwawa

Heute stelle ich Euch Sophie – unser neues Familienmitglied – vor.

IMG_7444 (2)

Kennt Ihr das auch, hier seht etwas und Ihr seid sofort verliebt? Ich habe sowas sehr selten, aber als ich eines Tages mit Lumpi auf unser Wiesenrunde war, hopste ein kleiner Hund auf mich zu. Eine ältere Dame mit Fahrrad lief mit ihr spazieren.  Ich hockte mich hin und der kleine Hund sprang sofort auf meinen Schoß und freute sich wie verrückt. Und ich hatte einen glücklichen Moment, während Lumpi kurz schnüffelte und weiter ging.  Vernünftig wie ich war, verabschiedete ich mich und der Hund kam ins Fahrradkörbchen und weg waren sie.  Ich ging nach Hause und schaute im Internet nach einem Bild dieser Hunderasse. Schickte es meinem besten Freund und sagte 1,2,3 – meins. Nach der Arbeit kam Micha zu mir und wollte den Hund sehen. Ich bin doch vernünftig, sowas mache ich doch nicht. Wir unterhielten uns darüber, dass es vielleicht besser so sei. Okay soweit war die Sache geklärt, aber ich schwärmte bei der Gassi-Runde über diese kleine Chiwawa Hündin.

Ich sah sie noch dreimal. Beim dritten Mal, bin ich die Frau suchen gegangen. Ich wusste so ungefähr wo sie wohnte. Nach einer 1/2 Stunde habe ich sie gefunden. Eine richtige russische Babuschka. Sophia oder Sonja war als letzte ihres Wurfes übrig geblieben. Sie sagte, viele wollen eher Rüden. Wir unterheilten uns, sie zeigte Fotos von Russland und nach 1 1/2 Stunden gingen wir gemeinsam zu meinem Auto mit einer Tasche voller Spielzeug und Leckerlies. 20160602_114005[1]

So zog Sophie (gesprochen Zophie) bei mir und Lumpi ein. Sie wog 1,4 kg, ist sehr schlank und hochbeinig. Sie kuschelt gerne und ist sehr lebendig.

Beim Spazieren wurden wir beschmunzelt und alle möglichen Namen gab es für Sophie = Ratte, Rehkitz, Fledermaus und Aussagen wie, das ist doch kein Hund, wächst der noch etc. Aber ich war glücklich. Und bei jeder Runde freuten sich die anderen über diesen kleinen quirligen Chiwawa und ich sagte, seht ihr, jeden Tag freut und schmunzelt ihr. Ist doch super.IMG_7448Steckbrief Chihuahua

  • Rasse: Chihuahua
  • Herkunft: Mexiko
  • Gruppe: Gesellschafts- und Begleithund
  • Größe: (nicht im Rassestandard definiert) 15 – 35 cm
  • Gewicht: zwischen 1,5 – 3 kg
  • Fell und Farbe: Variante Kurzhaar: kurz anliegend, mehr oder weniger weich, seidig glänzend, Variante Langhaar: fein und seidig oder schlicht gewellt; alle Farben
  • Körperbau: Körper ist länger als hoch, kompakt mit gebogener Rute. Der Kopf ist apfelförmig mit spitzem Fang, großen Kulleraugen und großen, hoch abstehenden Ohren
  • Fellpflege: regelmäßiges Bürsten, ab und an auch ein Bad
  • Wesen und Charakter: lebhaft, aufmerksam, wachsam, anhänglich und mutig, neigt dabei aber zu Eifersucht und Selbstüberschätzung
  • Verwendung: großstadttauglicher Gesellschafts- und Begleithund, bleibt nicht gerne allein
  • Gesundheit: Rassetypisch sind Zahnprobleme, Augenreizungen, Patellaluxation, Schluckbeschwerden aufgrund enger Luft- und Speiseröhre.
  • Lebenserwartung: je nach Größe 12 – 16 Jahre

Quelle:

Dann kamen die ersten Vermutungen, dass Sophie keine reinrassiger Chiwawa ist. Die Nachbarn hatten sich daraufhin auch einen Chiwawa gekauft und der Züchter meinte es sei kein Chiwawa.IMG_9095Vielleicht sei ein Rehpinscher mit bei. Die „Züchterin“ sagte es sei eine russische Chiwawazüchtung. Nun war ich verunsichert, traurig und enttäuscht darüber, dass ich nicht weiß wem ich nun glauben soll. Es beschäftigte mich noch eine Weile. Ich wollte nur für mich geklärt haben, wenn sie keine reinrassige Chiwawa Hündin ist, warum sie dann lügen musste? Es war nie der Gedanke daran, Sophie zurück zu geben.

Lumpi war am Anfang skeptisch, zog sich zurück. Aber nach 4 Tagen als ich zur Arbeit musste, setzte sich Sophie einfach an Lumpi ran und kuschelte. Er schaute etwas irritiert, aber blieb liegen.IMG_7437 (2)Seit dem wächst sie etwas und wird frecher. Sie klettert durch den Zaun, welchen ich im Herbst letzten Jahres für Lumpi gebaut hatte. Er sollte nämlich ab Frühling draußen sein können, wenn ich auf Arbeit bin. Also bekam ich Kaninchendraht geschenkt und musste noch etwas dazu kaufen. Das war vielleicht eine Arbeit den Zaun mit Kabelbinder zu fixieren. Er hält und ich war zufrieden bis zu dem Tag, als ich vom Einkaufen zurück kam und beide Hunde sich wie verrückt freuten. Was soll ich Euch sagen: Sophie hat sich lang gemacht, sich am Draht hochgezogen bis zu der Höhe, wo sie sich durch den normalen Zaun gequetscht hatte und kam freudig wedelnd zu mir geflitzt.

Na super, dachte ich. Aber ist ja nur wenn sie mich sehen. Das war anfänglich auch so. Seit paar Tagen macht sie es aber auch so, um Spielen zugehen bei den Nachbarn oder zu anderen Hunden die am Zaun vorbei laufen. Ich bin ein guter Kunde bei den Baumärkten geworden ;-).

Zu fressen bekommt sie zwischen Nassfutter Junior, Barf-Junior und normales Barf alles. Ich möchte auch sie barffen. Für mich ist Barf ein Weg zurück zur Natürlichkeit.IMG_9082Als es das erste Mal so richtig regnete, musste ich nach 2 Minuten Sophie unter meiner Jacke den Rest des Weges tragen. Sie frierte und war so durchnässt, dass ihre Ohren schon hingen. Nun dachte ich okay schaust mal ins Internet, da müsste es ja genug für die kleinen Hunde geben, denn es gibt ja genug Chiwawas. Aber nein, das ist total schwierig.

Ihre Maße sind Länge 22-25cm, Brust 26 cm und Hals 16 cm. Ich kaufte paar Sachen in XXXS, aber nicht mal diese passten. Es ist wie bei uns Menschen viele Angebote und nichts passt. Schlussendlich habe ich dann wenigstens ein Regenmäntelchen bekommen, was passend gemacht wird ;-).20160805_073801Nun habt Ihr Sophie kurz kennen gelernt, den Neuzugang bei uns zu Hause. Und es hat sich eine Menge geändert. Auch wieder einmal die Sichtweise. Stellt Euch nur vor, nun kommt mir ein Dackel aus der Nachbarschaft gar nicht mehr klein vor, sondern echt riesig ;-).

Wie immer freut es mich, dass Ihr den Beitrag gelesen habt und wenn Ihr möchtet, könnt Ihr an den kleinen und großen Abendteuer von Lumpi & Sophie teilhaben. Feedback wie immer erwünscht.

Einen schönen Tag wünschen Sophie & Lumpi & ich.IMG_8333 (2)

 

3 Kommentare zu „Chihuahua – Chiwawa

  1. Zuckersüß ist sie, Deine Sophie! Trotzdem kam mir beim ersten Bild auch zunächst der Gedanke „Das ist doch ein Zwergpinscher!“ – Ich muss allerdings dazu sagen, dass „genormte“ Hunde oft auch sehr überzüchtet sind und mir diejenigen, die nicht so ganz dem Rassestandard entsprechen, oft lieber sind.
    Ich habe selber einen Zwergpinscher, dessen Eltern und Geschwister auch aussehen, wie es sich für diese Rasse gehört. Nur Spike tanzt aus der Reihe, denn er hat viel zu langes Fell. So what? Er ist trotzdem ein fröhlicher und fast gesunder Hund (im Alter von 3 Jahren erblindete er vollständig) und geniesst es mit uns und seiner großen Hundekumpanin Lima (ein aus der spanischen Tötung geretteter Galgo Español) unterwegs zu sein.

    Herzliche Grüße von
    Kerstin

    1. Hallo Kerstin,
      es freut mich, das deine „Rassebande“ glücklich miteinander sind. Lumpi hat sich auch daran gewöhnt. Aber Sophie ist manchmal ne richtige kleine Zicke. Es hat sich übrigens herausgestellt, Sophie ist ein russischer Toi Terrier. ;-).
      Schönes Wochenende wünschen wir euch!

      Nadine & Lumpi & Sophie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *